„Wir sind das Volk!“

Die Botschaft der friedlichen Revolution 1989 im Web 2.0

In seiner Antrittsrede betonte Bundespräsident Joachim Gauck – ein ehemaliger DDR-Bürgerrechtler in bewegenden Worten, dass die Menschen immer die Möglichkeit haben, „den Mut zu wählen“. Dieser Blog nimmt Leserinnen und Leser mit in eine Zeit großer Aufbruchsstimmungen und Hoffnungen. Was können wir heute von jenen Menschen lernen, die 1989 trotz jahrzehntelanger Unterdrückung und Bevormundung durch das SED-Regime in der DDR den Mut hatten, für Freiheit und Menschlichkeit aufzustehen und damit ein ganzes Land zu verändern? Zum einen werden wir uns damit beschäftigen, welche praktischen Möglichkeiten die Bürgerrechtler in der DDR nutzten, um ihren Protest zum Ausdruck zu bringen und die Mauern der Unfreiheit schließlich zum Einsturz zu bringen. Zum Anderen werden wir jedoch auch darauf eingehen, wie sie sich durch die Bewahrung ihrer inneren Freiheit immer mehr äußere Freiräume schufen. Welche Möglichkeiten gibt es heute für jeden Einzelnen, die enormen menschlichen Potentiale im Sinne einer nachhaltigeren, menschlicheren und freieren Gesellschaft zu nutzen? Wie können wir auf den bewegenden Erfahrungen von friedlicher Revolution und Mauerfall aufbauen? Die Protestbewegungen in den arabischen Ländern haben 2011 auf das Internet und auf Blogs als Medium der Veränderung gesetzt und diese entfalteten eine enorme Breitenwirkung. Dieses Seminar soll im Dialog mit einem breiten Publikum erforschen, inwieweit die Darstellung und Diskussion der Ereignisse von 1989 in Blogs heute dazu beitragen kann, Mut zur Veränderung zu machen.

In his moving inauguration speech the German Bundespräsident Joachim Gauck emphasized that every human being always has the chance “to chose courage”. This blog takes readers on a journey towards a time of great hopes. What can we learn from those courageous people in the GDR who stood up against repression and paternalism by the SED regime? How did their desire for freedom and humanity change a whole country? On the one hand we will show the scopes of practical action that expressed the civil rights activists´ protest and helped to tear down the walls of repression. But on the other hand we will demonstrate how free thinking could help to create physical freedom. What chances does every individual human being have today to contribute to a freer, more human and more sustainable society? How can we use the encouraging experience of the peaceful revolution and the Fall of the Wall in 1989 for contemporary changes? In 2011 the Arab protest movements have used the Internet and the Web 2.0 to spread their ideas and to avoid censorship. This seminar should initiate a public discussion on the potential blog presentations on the peaceful revolution of 1989 have to encourage people for changes.

Éditeur

OpenEdition

OpenEdition est une infrastructure complète d’édition électronique au service de la communication scientifique en sciences humaines et sociales.

En savoir plus

Publication inactive depuis mars 2013

Informations bibliographiques

Rédacteur(s) en chef

Martina Metzger

Année de création

2013

Date de mise en ligne

21 mars 2013

Langue de la publication

Deutsch

Coordonnées

Courriel

martina.metzger@leuphana.de

Adresse postale

„Wir sind das Volk!“
Scharnhorststraße 1 (Gebäude C 8)
21335 Lüneburg
Allemagne

Ville de production

Lüneburg